top

YWPA

YWPA-Ausschreibung 2017

Hier können Sie die Bewerbungsunterlagen zur YWPA-Ausschreibung 2017 herunterladen:

files/2_YWPA_Bewerbungsunterlagen2017(1).doc

 

 

Jana Wulff-Troeger macht Furore

Ein Bericht über die Preisverleihung des Young Women in Public Affairs Award in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung am 16. Mai 2011:

alt

Preisverleihung 2013

Die „ganz besondere Politikerin“ Malin Gabbatsch

ZONTA überreicht Malin Gabbatsch „Young Women in Public Affairs Award“

 

(hsc) Vier Finalistinnen, doch nur eine kann gewinnen: nein, es geht nicht um „Germanys next Topmodel“ – viel besser: der „Young Women in Public Affairs Award“ wurde vergeben. Mit diesem Preis zeichnet der ZONTA Club Hildesheim junge Frauen zwischen 16 und 19 Jahren für ihr besonderes schulisches und ehrenamtliches Engagement aus. „Die Bewerberzahlen sind leider zurückgegangen, das liegt daran, dass Schüler immer weniger Zeit haben, an solchen Wettbewerben teilzunehmen“, bedauert die Präsidentin des ZONTA Clubs Hildesheim Heike Mörlins die abnehmenden Teilnehmerzahlen – umso schöner sei es aber, trotzdem solch engagierte junge Frauen auszeichnen zu können.

„Es gibt viele unterschiedliche Dinge, die Frauen ehrenamtlich machen können“, betont Waltraud Friedemann die Möglichkeiten der Mädchen. Und das bestätigt sich, wenn man die Lebensläufe der vier Finalistinnen betrachtet: seit vielen Jahren engagieren sich die Abiturientinnen in zahlreichen Bereichen, von der Klassensprecherin bis zur Vorsitzenden des Jugendforums ist alles dabei.

Unterbrochen durch Klavierstücke von Hannah Herzog – unter anderem „Apologize“ von OneRepublic und dem Titanic-Filmsong „My heart will go on“ – wird das Engagement der Schülerinnen Ronja Wolkenstein, Birte Freimann und Katja Döring vorgetragen. Ronja Wolkenstein und Birte Freimann engagierten sich sowohl in ihrer Schule, der Christophorusschule in Elze, als auch in ihrer Gemeinde. „Nach dem Erdbeben in Haiti, an das wir uns sicher alle gut erinnern, gründeten sie ein Projekt für arme Kinder“, lobt Gabriele Thiesen-Stampniok den Einsatz der Beiden.

Katja Döring hingegen hat ein Faible für Indien: Ausgelöst wurde dieses durch eine Indien-AG in der Schule. Für diese erstellte sie unter anderem Flyer und eine Homepage und reiste später dann auch nach Indien. Neben zahlreichen weiteren politischen Engagements singt sie auch seit 12 Jahren in der Mädchenkantorei.

Alle drei Mädchen wurden für ihren großen Einsatz ausgezeichnet, Katja Döring bekam auch noch eine Spende für ihre Indien-Projekte überreicht.

Doch eine übertrumpfte all dies: Malin Gabbatsch. Sie gewann den „Young Women in Public Affairs Award”. „Politik ist seit drei Jahren ihr ureigenstes Interesse”, spricht Bürgermeisterin Beate König über die Gewinnerin und bezeichnet sie als eine „ganz besondere Politikerin”. 2010 machte sie zum ersten Mal beim Jugendforum mit – 2012 war sie schon die Vorsitzende. Für ihre Art, mit Anderen umzugehen und diese zu motivieren bekam sie großes Lob. „Ihr Hauptaugenmerkt liegt auf den Jugendlichen dieser Stadt“, betont König. So war die Goetheschülerin immer Klassensprecherin, führte durch die Comenius-AG mit Kindern aus sechs europäischen Ländern Workshops durch und engagierte sich bei „Schüler helfen Schülern“.

Für so viel Einsatz und Engagement bekam sie von ZONTA einen Geldpreis und ein extra angefertigtes Schmuckstück. Und Schulleiter Reinhard Weddig setzte noch eins oben drauf: „Trotz so viel ehrenamtlicher Arbeit hat sie ein Abi von mindestens 1,2 geschafft“ – eine offenbar neue Nachricht für Malin, die über das ganze Gesicht strahlt.

Artikel von Hanna Scheiwe, Freie Mitarbeiterin der HAZ



alt
v. l.: Gewinnerin Malin Gabbatsch (Preisgeld: EUR 250,00), Hildesheimer Bürgermeisterin Beate König

alt
v. l.: Katja Döring, Birte Freimann, Ronja Wolkenstein (die Finalistinnen erhielten Spendenschecks für ihre Schulprojekte), Gewinnerin Malin Gabbatsch

alt
v. l.: Heike Mörlins - Präsidentin ZC Hildesheim, Edeltraud Groenda-Meyer, Katja Döring, Malin Gabbatsch,
Birte Freimann, Ronja Wolkenstein, Ute Rittmeier - ZONTA Vice Area Director, Birgit Gutmann-Oks

alt
v. l.: Edeltraud Groenda-Meyer, Bürgermeisterin Beate König, Malin Gabbatsch, Katja Döring, Birte Freimann, Ronja Wolkenstein,
Gabriele Thiesen-Stampniok, Präsidentin Heike Mörlins, Schulleiter Reinhard Weddig, Vice Area Direktorin Ute Rittmeier,
Birgit Gutmann-Oks
 
Fotos: Gerhard Granzow

Interview Young Women in Public Affairs Award

Frau Nicola Volckmann (Volckmann Media Office) hat am Abend der Preisverleihung des Young Women in Public Affairs Awards das folgende Interview geführt:

{mp3}110514_interview_zonta_jana{/mp3}


bottom