top

2007

3. Benefizkonzert


Boni-Band und Joys get together singen vor 200 Gästen

Gleich zwei Chöre haben das Programm zum diesjährigen Benefizkonzert des Zonta Clubs Hildesheim gestaltet: Die „Boni-Band“ aus der St. Bonifatius Gemeinde Wunstorf unter der Leitung von Gerhard Fuchs und „Joys get together“ aus Rautenberg mit ihrem Leiter Werner Bodenburg. Die Sänger sorgten mit einer Mischung aus Gospels, Popsongs und deutschsprachigen Kirchenliedern für einen abwechslungsreichen Nachmittag bei den 200 Gästen. Zum dritten Mal hat der noch junge Hildesheimer Serviceclub zu einem Konzert eingeladen. „Zonta International beging grade am achten November den 88. Geburtstag und wir freuen uns, dies Jubiläum mit den Hildesheimer Bürgerinnen und Bürgern mit diesem Konzert zu feiern“, sagt Birgit Gutmann-Oks während ihrer Begrüßung.

„Die Lieder der Chöre sind international“. Das passt sehr gut zu unseren Zielen. Denn auch Zonta ist auf internationaler Ebene tätig. Weltweite Netzwerke sorgen dafür, dass wir an sozialen Brennpunkten und überall dort, wo Frauen unsere Hilfe brauchen, effizient arbeiten können.“ Der Zonta Club setzt sich gemäß seiner internationalen Zielsetzung für bedürftige als auch für die Förderung begabter, talentierter Frauen ein. „Sehr wichtig für unsere ehrenamtliche Tätigkeit ist allerdings nicht nur unser weltweites Wirken. Besonderes Augenmerk richten wir auf die Frauen und Mädchen in unserer Region.“ Birgit Gutmann-Oks spricht über Hildesheimer Projekte, die der Club bereits unterstützt hat. Und sie stellt den Zuhörern auch das Projekt vor, in das die Spenden aus dem Benefizkonzert fließen sollen. Sie berichtet über den Verein Levana. 1989 gegründet, widmen sich die Mitglieder der Betreuung und Begleitung junger Eltern vor und nach der Geburt ihrer Kinder. Hebammen, Sozialpädagoginnen, Krankengymnastinnen und Heilpädagoginnen kümmern sich fachkompetent darum, die Selbstverantwortung der Eltern zu stärken. Durch Interessengemeinschaften zum Beispiel für Alleinerziehende bekommen die jungen Eltern Hilfe bei der Knüpfung von eigenen Netzwerken. Jetzt möchte der Verein sein Spektrum vergrößern; die Mitglieder wollen verstärkt die Gesundheit der Frauen im Sinne von körperlichem und seelischem Wohlbefinden in allen Lebensbereichen der Frauen fördern. Die Stimmen der Sänger der beiden Chöre füllen das Kirchenschiff der Heilig Kreuz-Kirche aus. Für die etwa 200 Konzertgäste und die Mitglieder des Zonta Clubs ein musikalischer Genuss, zwei Sunden innerer Einkehr und freundschaftlichen Miteinanders.

alt



bottom