top

2012

Spendenübergabe Adventskalenderprojekt

Veröffentlichung in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung
Verfasserin: Mechthild Wolf

Zonta Club spendet 12 250 Euro

(wo) 24 Türchen im Zonta-Adventskalender haben  in der Vorweihnachtszeit viel Freude und attraktive Preise, Gutscheine, Eintrittskarten, Kunstwerke, Schmuck und sogar ein Navigationsgerät, gebracht. Alle 3000 Kalender verkaufte der Zonta Club Hildesheim für je 5 Euro. Die Kosten konnten dank der Hilfe einiger Sponsoren niedrig gehalten werden, und nur ein kleiner Anteil des Erlöses geht an internationale Zonta-Projekte. So dürfen sich jetzt vier gemeinnützige Hildesheimer Einrichtungen, und da überwiegend Frauen, über insgesamt 12 250 Euro freuen: Je 3500 Euro bekommen der Trägerkreis Sozialer Mittagstisch Guter Hirt (für Aktionen zu Gunsten der Mitarbeiterinnen), das Frauenhaus (für die Soforthilfe und die „Bestärkungsgruppe“) sowie der Sozialfonds der Universität (für ein Stipendium), und 1750 Euro bekommt der Sozialdienst Katholischer Frauen (für das Projekt „Abenteuer Muttersein“). Das entspricht dem Ziel des Clubs berufstätiger Frauen, eingebettet in das internationale Zonta-Netzwerk, die Stellung der Frau im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern. Besonders gut ist neben der Idee, Frauen im Raum Hildesheim zu unterstützen, auch der Kalender selbst angekommen. Vielen war das schöne Bild mit einer Ansicht des Hildesheimer Marktplatzes sogar zu schade, um es durch das Öffnen der Türchen zu beeinträchtigen. Sie haben es geschont und die Bekanntgabe der Gewinner und Gewinne nur im internet beobachtet. So konnte an diesem Abend, als die Präsidentin des Clubs, Heike Mörlins, allen Käufern und Sponsoren ihren Dank ausdrückte, mit einem „unversehrten“ Exemplar an die gelungene Aktion erinnert werden.

alt

v.l.n.r.: Maria Uhlenkamp/Vizepräsidentin ZC Hildesheim, Markus Langer/Universität Hildesheim,
Christa von Cyssewski/Frauenhaus Hildesheim, Andreas Handzik/Sozialer Mittagstisch Guter Hirt,
Heike Mörlins/Präsidentin ZC Hildesheim, Rita Rühmes/Vors. Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Veröffentlichung Alfelder Zeitung

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung am 18. Oktober 2012:
 

alt

Tag der offenen Gartenpforte


1. Juni 2012 - Tag der offenen Gartenpforte


oder „ZONTA ist Begegnung“ - heute einmal anders...

alt


ZONTA ist Begegnung:
Gerade dieser Satz hat den ZONTA Club Hildesheim in der Vergangenheit immer wieder begleitet und war neben vielen anderen Facetten die Kernaussage, die sich am leichtesten „Fremden“ clubextern vermitteln ließ - stand für Aufgeschlossenheit, Lebendigkeit, Dialog und Neugier in ihrer positivsten Art.

Bei „ZONTA ist Begegnung“ erinnert man sich zunächst an ZONTIANs aus aller Welt, die man bei den Conventions in New York, Melbourne, Rotterdam und San Antonio kennen gelernt hat und die zu Freundinnen wurden, denkt an Unionstreffen in Weimar, München, Mannheim und Ulm oder blickt zurück auf die fast familiären Begegnungen bei den Areakonferenzen von Hannover über Goslar bis Göttingen.

Es geht aber auch ganz anders: Nur einen Steinwurf von meinem Wohn- und Arbeitssitz entfernt! Quasi „direkt um die Ecke“ besuchten zwei ZONTA-Freundinnen und ich unsere neue ZONTIAN, Beata Hofmeister, in ihrem Atelier. Beata ist eine aus Polen stammende Malerin, die bereits seit Jahren in Alfeld lebt und arbeitet und anlässlich des Tages der „offenen Gartenpforte“ Haus und Hof für interessierte Besucher der Stadt und uns offen hielt.

So konnten wir erstmals einen wunderbaren Eindruck von ihrem Können, ihrer übersprudelnden Kreativität und Schaffenskraft gewinnen und fanden uns nach Betreten von ihrem Haus und Garten in einer geradezu märchenhaft anmutenden Atmosphäre wieder, die uns vollends begeisterte.

alt


Zusammen mit ihrem Künstlerfreund Otfried Faul, einem Metallbildhauer, entstand mitten in Alfeld ein Kleinod aus Formen, Farben und Bewegung, ein Ort der Phantasie, welcher an Märchenbücher aus der Kindheit erinnert.

Immer wieder wurde der Blick eingefangen von Bildern und Skulpturen, von ungewöhnlichen Gestaltungsideen und Materialen, die unbeachtet in fast jedem Haushalt rumliegen und uns sagen, „wir sollten mal aufräumen“.

Hier entstanden Gebilde von graziler Schönheit bis zu mutiger Massivität, denen spielerisch der Übergang vom profanen Gebrauchsgegenstand bis zum allein faszinierenden Anschauungsobjekt gelang.

Von genial einfach bis detailliert komplex boten sich Bilder und Skulpturen dar, die die Betrachter verwirrten und zugleich verzauberten, Fühlmale, die zum Anfassen verführten und Kunst begreifen lehrten.

Liebe Beata, es war sehr schön bei Dir! Und wir kommen gern wieder! (KN)

 

alt

Dr. Luise-Friederike Kallmeyer-Niemann und Beata Hofmeister

Veröffentlichungen Adventskalender 2012

Veröffentlichung in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung am 06. Oktober 2012:

alt
Veröffentlichung im KEHRWIEDER am 07. Oktober 2012:

alt
Veröffentlichung in der Stadtteilzeitung "AUF DER HÖHE" im Oktober 2012:

alt

Benefiz-Kinoabend am 08. März 2012


 
„Flawless“
 
Donnerstag, 8. März 2012 – am Weltfrauentag,

20:00 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr)

 

Kino „Gronauer Lichtspiele“,

 

Bahnhofstraße 11, 31028 Gronau
 
Langsam können wir schon vom traditionellen ZONTA-Benefiz-Kinoabend in Gronau sprechen: Aufgrund der vielen Nachfragen, haben wir uns entschlossen auch für das Jahr 2012 wieder zu einem Benefiz-Kinoabend im zauberhaften Kino in Gronau einzuladen.
Der ZONTA Club Hildesheim fördert Hilfs-Projekte mit seinem Engagement. Der Erlös dieses Abends soll wieder ausgewählten internationalen Projekten zugutekommen, die Frauen in gesundheitlicher, rechtlicher, politischer, sozialer und Hinsicht unterstützen.
 
Dazu laden wir Sie herzlich ein!
 
Als Besonderheit erwarten Sie neben dem Filmvergnügen kulinarische Köstlichkeiten und Getränke in dieser außergewöhnlichen Atmosphäre des Jugendstil-Kinos in Gronau. Das 100 Jahre alte Kino wird immer wieder für seine besonderen Filmangebote ausgezeichnet und bietet Kinogenuss „wie früher“ – genießen Sie es!  
Karten zum Preis von 25,-- Euro (inklusive Essen, Getränke und Benefiz-Anteil) sind bei allen Mitgliedern des ZONTA Club Hildesheim erhältlich. Falls Sie verhindert sind und trotzdem eine Spende überweisen möchten, freuen wir uns auf eine Zahlung auf das Konto „Verein der Freunde des ZONTA –Clubs Hildesheim e.V.", Kontonummer 400 2527 600 bei der Volksbank Hildesheim (BLZ 259 900 11), Verwendungszweck: „Spende Benefiz-Kinoabend“.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit Ihnen!


 

bottom