top

2016

Farbe für das Frauenhaus

Gemeinsam mit der Künstlerin Beata Hofmeister hat die neue Präsidentin des Clubs, Dr. Karin Achenbach, dem Frauenhaus ein farbenfrohes Bild überreicht. Die leuchtende Blüte wird sicher vielen Frauen, die dort in schwierigen Situationen Unterstützung suchen, ein Lächeln ins Gesicht zaubern und die Beratung erleichtern. Die Mitarbeiterinnen Christa v. Cyssewski und Alexandra Schmidt freuen sich deshalb sehr über das Kunstwerk. Der Zonta-Club unterstützt das Frauenhaus seit mehreren Jahren mit den Erlösen aus dem jährlich erscheinenden Adventskalender.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beata Hofmeister, Alexandra Schmidt, Christa v. Cyssewski, Dr. Karin Achenbach

 

 

Benefiz - Kinoabend zum Weltfrauentag

Der Zonta Club feiert traditionell Anfang März im Kino „Gronauer Lichtspiele“ den Internationalen Frauentag.

So auch in diesem Jahr gemeinsam mit knapp 150 - bei weitem nicht nur weiblichen - Gästen. „Die Einnahmen dieses Abends sollen einem internationalen Projekt zugutekommen“, ließ die Präsidentin des Clubs, Maria Uhlenkamp, die Kinobesucher in ihrer Begrüßung wissen. Sie stellte in ihrem Vortrag Cathrin Hamlin, eine australische Ärztin, vor.

Hamlin gründete zusammen mit ihrem Mann in Äthiopien das Addis Ababa Fistula Hospital, welches sie heute mit 92 Jahren noch immer leitet. In diesem Krankenhaus wurden bereits über 20.000 Frauen mit geburtsbedingten Fisteln kostenlos und erfolgreich behandelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend verzauberten İdil Üner, Adnan Maral und Şiir Eloğlu in der Komödie „Einmal Hans mit scharfer Soße“ den Märzabend und sorgten für gute Laune und viele Lacher.

Die Gäste verbrachten bei kleinen türkischen kulinarischen Köstlichkeiten, Getränken und guten Gesprächen einen anregenden Abend und bekundeten ihre Vorfreude auf den nächsten Kinoabend am Internationalen Frauentag.

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Frank Autenrieth

 

 

Einladung zur Preisverleihung und Vernissage

                                                  "Mina will Chefin werden"

 

 

 

Mina will Chefin werden

„Mina will Chefin werden“ – Ein  Projekt der HAWK Hildesheim mit dem ZONTA Club Hildesheim

Die HAWK Hildesheim und der ZONTA Club Hildesheim entwickeln ein Kinderbuch im Pixie-Format zum Thema „Berufsbilder für Mädchen/Frauen“.

„Auf die Haltung kommt es in diesem Büchlein an: Geschlechterrollenbilder sollen nicht fest vorgegeben werden, vielmehr kommt es darauf an, dass Mädchen und Jungen auf vielfältige Weise abgebildet und vorgestellt werden, damit Kinder daraus ihre eigene Identität entwickeln können.

Nicht alle Mädchen sind frech, laut und wild wie Pippi Langstrumpf und trotzdem wollen und können sie Bestimmerin sein. Mina ist so ein ganz normales Mädchen und kann sich gut vorstellen, auch Bundeskanzlerin zu werden.

HAWK-Präsidentin Prof. Dr. Christiane Dienel hat (...) das Kinderbüchlein im Pixie-Format „Mina will Chefin werden“ in Hildesheim vorgestellt –  eine Kooperation des HAWK-Gleichstellungsbüros, der Fakultät Gestaltung und des ZONTA Club Hildesheim. Neu ist, dass es nicht um Berufe für Mädchen, sondern um eine Haltung geht.“ (Pressetext der HAWK Hildesheim).

Nach „Susie will Bauingenieurin werden“ aus 2012 trägt das zweite Büchlein der HAWK den Titel „Mina will Chefin werden“, das Studierende von Grafik-Design-Professor  Alessio Leonardi im Rahmen eines Wettbewerbs illustriert haben.

Der ZONTA Club Hildesheim hat die Preise und den Druck gestiftet, eine Jury hat die Siegerin ausgewählt:

Nadine Sudmeyers Mina hat den mit 300 Euro dotierten ersten Preis gewonnen.

 

 

 

 

 

 

 

Das HAWK-Kinderbuchprojekt „Mina will Chefin werden“ wurde im März vom Stifterverband mit der Hochschulperle als besonders anerkennenswert ausgezeichnet.

Das Büchlein ist über den Zonta Club Hildesheim zu beziehen. Es ist kostenlos. Der Club bittet um die Erstattung einer Versandkostenpauschale und um eine Spende für die Projekte des Clubs.

Wenn Sie Interesse an dem Büchlein haben, können Sie unter Angabe Ihrer Adresse ein Exemplar unter www.zonta-hildesheim.de/index.php/kontakt anfordern. Die Übersendung des Büchleins wird danach umgehend erfolgen. Die Überweisungsmodalitäten entnehmen Sie bitte dieser Seite.

Unsere Kontodaten:

Verein der Freunde des ZONTA-Clubs Hildesheim e.V.

Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen-Springe-Ronneberg.

Bankleitzahl 251 933 31.

IBAN: DE89251933314002527600

BIC: GENODEF1PAT

 


bottom